Schlaf und Arbeit – der Fall für Nickerchen

Sleep and Work – The Case for Napping

Wann ist die beste Zeit zum Einschlafen? Wahrscheinlich während der Bürozeiten.

In Komödienszenen haben wir oft gesehen, wie gähnende Angestellte von ihren Vorgesetzten zurechtgewiesen oder Schreibtischschläfern mit Zeitungsrollen auf den Kopf geschlagen wurden. Noch unglücklichere Katastrophen, wie z. B. geistesabwesend die Nase in den Kaffee tauchen, bringen einen zum Lachen. Aber der Mangel an Schlaf ist nichts, worüber man lachen sollte, besonders am Arbeitsplatz.

Man nehme zum Beispiel die japanische Philosophie inemuri, die umgangssprachlich als „schlafen in Anwesenheit“ bezeichnet wird. Hier kann die Arbeitsdemografie als schweräugige, gähnende Erwachsene in Anzügen dargestellt werden, die unter anderem auf Treppen und Zügen einschlafen. Aber überraschenderweise gilt inemuri als vornehm. Die Japaner, die für ihren Fleiß bekannt sind, betrachten diese Tagesschläfer mit Respekt. Immerhin schlafen etwa 39 % der japanischen Angestellten nachts weniger als sechs Stunden. Inemuri steigert den Ruf, denn es zeigt, dass man durch Ausdauer und Fleiß mehr als die vorgeschriebenen Stunden gearbeitet hat. Am Schreibtisch einzuschlafen ist jedoch beschämend.

Schlafen am Arbeitsplatz ist ein heikles Thema, das üblicherweise von allen anderen verpönt wurde – bis es zum Trend geworden ist. Wir wissen nicht, wer diesen Trend begonnen hat, aber wir wissen, dass HuffPost-Gründerin Arianna Huffington ihn mir Begeisterung fördert. In ihrem Buch „Die Schlafrevolution“ (2016) veröffentlichte sie Details über das, was wir als Schlafkrise oder ungenügende Ruhe kennen, die neben vielen anderen Störungen zu körperlichen und seelischen Schäden führen kann.

Die Wahrheit ist, dass Unternehmen den Diskurs über das Schlafen am Arbeitsplatz schon lange bevor es jemand richtig hieß begonnen haben. In den USA sind die Arbeitgeber milder geworden, da die Amerikaner länger arbeiten als zuvor. Die National Sleep Foundation gibt an, dass unter 1.500 befragten Personen 34 % angaben, dass ihre Unternehmen das Schlafen am Arbeitsplatz erlaubten, während 16 % angaben, dass die Arbeitgeber sogar eigene Bereiche für Ruhepausen vorgesehen haben.

Eines dieser Unternehmen ist Google. Der Campus in Mountain View ist berühmt für die sogenannten „Energy Pods“ – weiße kapselförmige Betten, die ermüdeten Angestellten erlauben, hineinzukriechen, sich privat zurückzulehnen und ihre dringend benötigten Nickerchen zu halten. Der Hersteller, MetroNaps, bezeichnete die Pods als „den weltweit ersten Stuhl, der speziell für das Nickerchen am Arbeitsplatz entwickelt wurde“.

Bild von MetroNaps

Sie sind auch teuer. Energy Pods sind für den Einzelhandel bei etwa $12.900 erhältlich, können aber alternativ auch gemietet werden. Laut Berichten, mietet Google ihre um $795 pro Monat. Aber warum solch ein hoher Betrag?

Vielleicht ist eines der Hauptargumente neben der runden, futuristischen Form die schwerelose Position des Energy Pod. Es nutzt die Technologie der NASA in seiner Liegeposition und gibt dem Benutzer die optimale Ruheposition, die zu einer ordnungsgemäßen Blutzirkulation im ganzen Körper führt. Im Inneren ist der Energy Pod mit einem Bose-Musiksystem ausgestattet, das Deine Ohren vom Bürolärm ablenkt und Dir eine Reihe von Umgebungsoptionen bietet, mit denen Du abschalten kannst. Die Schlafkapsel kommt auch mit einem Timer, der Dich sanft aufweckt und Deinen Körper für den Rest des Arbeitstages vorbereitet.

Ein Nickerchen in der Schlafkapsel ist besser, als Koffein

Möglicherweise hast Du versucht, Deine Müdigkeit mit Kaffee abzuwehren, aber im Vergleich zu tatsächlicher Ruhe kann Dir der Kaffee nicht genug helfen. Sara Mednick, Autorin von Take a Nap! Change Your Life verrät, dass ein Nickerchen unter Tags ähnliche Vorteile wie eine durchgeschlafene Nacht hat. Ein 20–60-minütiges Nickerchen, gerade genug für die zweite nicht-REM Schlafphase, steigert Gedächtnis und Information. Wenn Du länger als 60 Minuten schläfst, gehst Du in die REM-Phase über, die mit Träumen verbunden ist – dies verbessert die Kreativität, die Verarbeitung und das assoziative Denken. Am besten, sagt Mednick, ist ein 90-minütiges Nickerchen, mit dem man den ganzen Schlafzyklus durchläuft.

Aber wenn Du nicht die ganze Zeit in der Welt hast, besonders bei der Arbeit, tut es ein kurzes Nickerchen auch. Ein Nickerchen, egal wie kurz, kann die Wachsamkeit und Wahrnehmung vergessen, während Du versuchst, die Nachmittagserschöpfung zu überwinden.

Nachmittagserschöpfung ist nicht mit Koffein zu bekämpfen, so Jerome Seigel, Direktor des UCLA Center for Sleep Research. Spät am Tag Koffein zu sich zu nehmen, kann die Körperuhr stören und Dich zwingen, später schlafen zu können, als Du solltest. Daher solltest Du es vermeiden, am Nachmittag Kaffee zu trinken. Dadurch hilfst Du Deinen Körper, sich unabhängig von den Schlafstunden der Vornacht an die normalen Wachzeiten zu gewöhnen.

Du hast vielleicht keinen Energy Pod im Büro, aber wenn Du folgende Tipps beachtest, kannst Du trotzdem zu einem schnellen, hilfreichen Nickerchen kommen:

  • Suche einen ruhigen, ungestörten Raum auf. Wenn es keinen gibt, dann verwende Kopfhörer.
  • Dimme das Licht. Schließe die Vorhänge oder verwende eine Schlafmaske.
  • Sitze bequem. Bring ein Kissen mit, um Deinen Körper zu stützen, während Du auf dem Rücken gestützt oder nach vorne gelehnt ruhst.
  • Stelle einen Wecker für ca. 15–20 Minuten ein. Vermeide ein Überschlafen, da Du sonst mit Schlafträgheit aufwachen könntest.

Wieder wach? Nimm Deine Schlafmaske ab, strecke die Arme und bereite Dich für einen produktiveren Nachmittag mit klarer Perspektive vor.

Jonas Diezun

Jonas ist Gründer von RADICE. Selbst begeisterter Leser liebt er es, im Münchner Umland in den Bergen wandern zu gehen. Jonas schreibt über Schlaf, Produktivität, Arbeit und die Wissenschaft dahinter. Er hat in New York und München studiert und in diversen Startups gearbeitet. Sein bester Tipp rund um Schlaf? Einen festen Rhythmus haben und Schlaf und Erholung als wichtige Säule der eigenen Gesundheit sehen. Es ist die Grundlage für unser Wohlbefinden.
Entdecken Sie seine Lieblings-Teile hier