So dekorierst du dein Zimmer für einen besseren Schlaf – und Glück – nach Feng Shui

How to Decorate Your Room for Better Sleep – and Luck – According to Feng Shui
Die Chinesen glaubten an Feng Shui, eine alte Kunst, die Menschen mit ihrer Umwelt in Einklang bringen will.

Der Begriff, wörtlich übersetzt "Wind-Wasser", geht tausende von Jahren zurück und zieht andere natürliche Elemente – Holz, Feuer, Erde und Metall – in seine Philosophie mit ein. Im Feng Shui glauben Experten, dass Veränderungen wie die Neupositionierung der Inneneinrichtung notwendig sind, um eine bessere Gesundheit, Frieden und Erfolg zu erreichen.

Mit dem Eintreffen des neuen Mondjahrs, tauchen wir in die Welt des Feng Shui und entdecken, wie es den Lebensstil verbessern könnte.

Insbesondere sind Schlafzimmer im Feng Shui wichtig, da sie mit deiner persönlichen Energie in Verbindung stehen. Es ist wichtig einen Raum zu schaffen, der Liebe und Heilung nährt. Wie geht das? Indem du deine Möbel planst und in die richtige Position stellst.

Laut Feng Shui Experten sollte sich dein Bett in einer befehlenden Position befinden; irgendwo weiter von der Tür entfernt, jedoch nicht direkt in Richtung Tür ausgerichtet. Der logische Grund – dein Bett wird sonst zur Raumbehinderung. In der Philosophie des Feng Shui behindert das Bett den positiven Energiefluss in deinem Zimmer. Wie sollst du dein Bett am besten platzieren? Du sollst vom Bett aus die Türe sehen können, aber nicht im direkten Blickfeld liegen.

Hinter deinem Bett sollte eine Wand sein. Laut Experten unterstützt diese Eigenschaft die persönliche Kraft und verleiht dir die Macht, positive Energie zu kreieren und zu erhalten. Es gilt jedoch folgendes zu vermeiden: Das Bett sollte nicht an derselben Wand wie die Türe oder unter dem Fenster stehen. Der Grund dahinter ist, dass du wegen dem Lärm aus dem Flur oder von draußen Probleme mit dem Schlafen haben könntest.

Steht dein Bett weiter von der Wand entfernt, kann dir ein Kopfteil aus Holz das gleiche unterstützende Gefühl verleihen. Fußbretter solltest du allerdings vermeiden; Laut Experten "blockieren" diese den Fortschritt im Leben. Außerdem solltest du vermeiden das Bett so zu stellen, dass die Füße zur Türe zeigen, wenn du dich hinlegst. In der chinesischen Kultur wird dies als Todesstellung bezeichnet; die Verstorbenen werden mit den Füßen voran aus dem Zimmer getragen. Experten sagen, dass diese Position deine Energie ausschöpfen kann.

Unter einer schrägen Decke zu schlafen kann ein Gefühl der Unruhe geben. Das gleiche gilt für diejenigen, die unter Balken schlafen. Objekte, die an deinem Körper angrenzen, können dich komprimiert fühlen lassen und sogar in deine Träume übertragen werden. Um diese Tendenzen zu lösen, verwende ein Himmelbett. Wenn du beim Schlafen von Säulen umgeben bist, gibt dir die nach unten gerichtete Struktur der Decke ein Gefühl der Unterstützung.

Um die Raumenergie zu balancieren, helfen zwei Nachttische an beiden Seiten. Die visuelle Symmetrie gibt dir ein Gefühl von Frieden – aber aufgepasst, die Möbel müssen nicht übereinstimmen! Nutze deine Kreativität: Zum Beispiel könntest du an einer Seite einen Nachttisch platzieren, an der anderen einen Stuhl. Dies wird dem Raum einen polierten, harmonischen Look verleihen, ohne zu einheitlich zu wirken.

Wähle Dekor mit geschwungenen Linien statt scharfen Ecken. Quadratische Möbel haben eine spitze Energie, die eine "scharfe Umgebung" erzeugt und negative Energie zu deinem Körper leiten kann, während du schläfst. Bedecke deine Möbel mit Überwürfen und Teppichen für einen leichten Look.

 

Feng Shui Experten raten für das Schlafzimmer beruhigende Farben zu wählen. Grelle und leuchtende Farben verstärken die Energie und regen die Emotionen an und machen dich somit wacher. Du kannst diese Farben als Akzent wählen, aber nicht als Hauptmotiv. Die empfohlenen Farbtöne? Sanfte Farben wie blau, grün und lavendel beruhigen den Geist. Öffne die Fenster am Morgen, aber dimme die Lichter und schließe die Fenster in der Nacht. Dies wird deinem Schlafzimmer eine friedlichere Atmosphäre verleihen.

Spiegel zählen zwar zur Basisausstattung, vermeide aber soweit möglich, sie direkt vor dem Bett zu installieren. Deine Augen sind empfindlich auf Bewegungen und jede Art von Spiegelung kann dich alarmieren. Dies neigt dazu, dich von dem Schlaf abzulenken.

Es ist ratsam, das Bett von Wänden mit elektrischen Geräten fernzuhalten – Fernseher, Computer oder gar einen kleinen Kühlschrank. Warum nicht die Verwendung von Gadgets begrenzen, damit du nachts ruhig und ohne Ablenkungen schlafen kannst?

Arbeit und Schlaf sind zwei ganz verschiedene Welten, vermeide also so viel wie möglich, arbeitsbezogene Möbel in deinem Schlafzimmer zu haben. Diese Elemente laden dich dazu ein, dich auf deine Aufgaben zu konzentrieren und berauben dich von deinem dringend benötigten Schlaf. Dies könnte sich erheblich auf die Qualität deines Schlafs auswirken.

Feng Shui Experten raten zudem an, dass sich Schlafzimmer entgegengesetzt der Straße befinden sollen. Diese Lage ist ruhiger, was dir dabei hilft, deine Privatsphäre zu genießen. Andere Lagen, die man vermeiden sollte: Über der Garage oder neben anderen hochaktiven Räumen wie die Toilette oder der Unterhaltungsraum, die dich wach halten können.

Bei Feng Shui dreht sich alles um Energie und Harmonie. Es nutzt praktische Ansätze, um den Umständen gerecht zu werden und die Umgebung in Einklang zu bringen. Erkunde diese Philosophie um deinem Schlafzimmer eine neue, frische Atmosphäre zu verleihen. Dann wechsel in deinen Lieblingsseidenpyjama und genieße den gemütlichsten Schlaf wie nie zuvor.

 

Caris Cruz

Caris schreibt über Wellness, Living und Lifestyle-Themen für RADICE. Sie stammt aus den tropischen Philippinen und betritt die Welt immer mit einem Buch und ihrer Kamera. Sie liebt es, ihre verschiedenen Eindrücke aller Länder in Wörter zu übersetzen und aufzuschreiben. Wie man am besten schlafen kann laut Caris? – Lass den Stress hinter dir, entspanne dich bewusst und lasse nur gute Gedanken an dich ran.