Diese vier Dinge solltest Du beim Kissenkauf beachten

The 4 Things that Matter in Finding the Right Pillow for Your Sleep

Du schläfst sechs bis acht Stunden neben, über oder unter einem Kissen. Es ist an der Zeit, den richtigen Begleiter für einen entspannenden Schlaf zu finden.

 

Kissen sind mehr als nur ästhetisches Zubehör für Dein Bett: sie sind für die Schlafhygiene unerlässlich. So wichtig, dass manche Menschen nicht ohne sie schlafen können. Wenn es für Deinen guten Schlaf wichtig ist, die richtige Höhe und Bezugsmaterial zu finden, solltest Du Dir die Zeit nehmen, um das Kissen zu finden, das Deinen Bedürfnissen entspricht. Hier findest Du eine Checkliste, mit der Du ein tieferes Verständnis darüber gewinnen kannst, worauf es bei einem Kissen wirklich ankommt.

Stützt es Rücken und Wirbelsäule?

Laut der Universität von Rochester sind Kissen hilfreich, um die Wirbelsäule in der richtigen Position zu halten. Das gewählte Kissen sollte die natürliche Krümmung Deines Halses unterstützen. Ein zu hohes Kissen führt zu einer Belastung von Rücken, Nacken und Schultern. Zu niedrig führt zu Atemproblemen und Beschwerden im Nacken. Wenn Du in verschiedenen Positionen schläfst, empfiehlt die Universität von Rochester Kissen, die übereinander angeordnet oder in verschiedenen Ausrichtungen angepasst werden können.

  • Wenn Du auf dem Rücken schläfst, wird empfohlen, ein kleines Kissen unter die Kniekehle zu legen. Dies reduziert die Belastung der Wirbelsäule und unterstützt gleichzeitig die Krümmung im Kreuz.
  • Wenn Du auf dem Bauch schläfst, kann es zu Rückenschmerzen kommen, da die Wirbelsäule aus der Position geschoben werden kann. Um dies zu vermeiden, lege ein flaches Kissen unter den Bauch, um die Ausrichtung zu verbessern.
  • Wenn Du ein Seitenschläfer bist, halte ein festes Kissen zwischen den Knien, um zu verhindern, dass die Oberschenkel die Wirbelsäule aus ihrer Ausrichtung ziehen. Darüber hinaus verringert dies die Belastung auf Hüften und Kreuz. Experten empfehlen auch, die Knie leicht in Richtung Brust zu ziehen.
  • Wenn Du Dich im Schlaf viel bewegst, ziehe kleinere Kissen in die Lücken zwischen Bett und Körper.

Was ist die beste Größe für Dein Kissen?

Wie alle Dinge erfüllen Kissen auch viele Zwecke, aber alle tragen zu einer Sache bei: guter Schlaf. Berücksichtige also den Zweck und wähle die Kissengröße, die zu Deinen Bedürfnissen passt. Zum Beispiel werden Keilkissen von Menschen mit chronischen Rückenleiden und von Patienten, die sich von einer Rückenoperation erholen, verwendet. Lendenwirbelstützkissen helfen, die Lücke zwischen dem Stuhl und der unteren Wirbelsäule zu füllen, sodass die Krümmung im Kreuz erhalten bleibt. Reisekissen sind U-förmige Kissen, die den Hals stützen, wenn man lange Stunden im Flugzeug oder am Land reist.

Traditionell ist die Standardgröße 40 x 80 cm, was für viele Schlafpräferenzen geeignet ist – auch für Seitenschläfer, die ein dickeres, festeres Kissen erfordern. Das 40 x 40 cm ist die kleinere Variante des großen quadratischen Kissens und kann zum Verschönern von Betten oder zum Zusammenlegen mit anderen Kissen verwendet werden.

Willst Du weiche oder feste Kissen?

Kissenfüllungen gibt es in verschiedenen Stärken und Härten. Dies könnte auf die Größe und das Budget des Kissens zurückzuführen sein. Nicht sicher, wonach Du suchen sollst? Hier die üblich vermarkteten Kissenfüllungen:

  • Die billigste Option ist die synthetische Daunenfüllung, die normalerweise aus Polyester besteht. Diese sind üblich in den meisten Einzelhandelsgeschäften und günstiger als andere. Sie verschleißen aber viel schneller und müssen häufiger ausgetauscht werden.
  • Natürliche Gegenstücke wie ein Federkissen sind aus 100 % Gänsedaunen hergestellt und bieten dem Kopf eine weichere Unterstützung.
  • Wollfüllungen sind organisch hypoallergen und versprechen eine längere Haltbarkeit. Außerdem sind sie resistent gegen Milben und Schimmel und bieten im Vergleich zu Gänsedaunen eine festere Unterstützung.
  • Kissen mit Baumwollfüllung sind in der Regel niedriger und eignen sich daher gut für diejenigen, die flachere Kissen benötigen.
  • Memory-Schaum-Kissen werden immer beliebter. Diese Kissen werden mit einer speziellen Technologie hergestellt, die sich der Form Deines Oberkörpers anpasst und auf Dein eigenes Gewicht reagiert. Es verteilt dieses Gewicht über die Oberfläche, wodurch Hals, Schulter und Wirbelsäule besser gestützt werden.

Andere Kissenfüllungen umfassen die Polypropylenkapseln der orthopädischen Kissen und Latex, die die Form besser halten als andere Füllungen.

Vergiss nicht, auf die Bezüge zu achten

Kissenbezüge sind Deine erste Verteidigungslinie, um Dein flauschiges Schlafzubehör länger sauber zu halten. Kaufe sie nicht nur wegen der Ästhetik, sondern beachte in erster Linie das Material.

  • Baumwolle ist eine der häufigsten Varianten. Dieser weiche Stoff ist kühl und hautfreundlich. Ein Nachteil: Beim Wenden und Drehen bilden sich Falten und Knicke, die Druckzeichen auf Deinem Gesicht hinterlassen. Denke auch daran, dass Baumwolle sehr saugfähig ist, weswegen der Kissenbezug möglicherweise Deine Nachtcremes aufsaugen kann.
  • Nylon ist ein billiger Stoff, der oft als Satin gewebt wird. Es ist nicht saugfähig, daher kann sich Dein Gesicht – besonders an heißen Tagen – fettig anfühlen. Glücklicherweise handelt es sich um ein pflegeleichtes Gewebe, das nach dem Waschen schnell trocknet.
  • Polyester ist eine synthetische Faser, die häufig für Bettwäsche verwendet wird. Er ist nicht saugfähig und verspricht Langlebigkeit. Jedoch wie Baumwolle neigt er dazu, Falten zu bilden, die Furchen auf der Haut verursachen können.
  • Seide ist der Stoff, der von Dermatologen am meisten empfohlen wird. Kissenbezüge aus Seide verhindern nachweislich Ausbrüche und Falten. Aufgrund ihrer organischen Zusammensetzung reguliert Seide die Hauttemperatur und hält sie hydratisiert (dank der in der Faser enthaltenen Proteine). Diese luxuriöse Option ist ein Muss für einen gesunden, faltenfreien Schönheitsschlaf.
  • Kissen müssen nicht ab und zu gewaschen werden, aber die Bezüge schon, weil sich mit der Zeit Keime ansammeln können. Die Auswahl des richtigen Materials hilft Dir, Deine Kissen lange Zeit zu genießen, ohne unerwünschte Falten und Anzeichen von Hautalterung.

Wann solltest Du Dein Kissen wechseln? Wahrscheinlich dann, wenn Du nicht genug Schlaf bekommst. HuffPost Australia formuliert es so: „Ein deutlicher Hinweis darauf, dass es Zeit ist, das Kissen zu wechseln, ist, wenn Du ständig unruhigen Schlaf und Halsschmerzen hast.“ Wenn Du derzeit mit Deinem Kissen nicht zufrieden bist, ist es vielleicht Zeit für ein neues.

Bereite Dich vor, in Seide zu schlafen. RADICE bereitet sich vor, unsere eigene Kissenkollektion für Deinen guten Schlaf zu enthüllen. Kaufe aus unserer Kollektion und träume schön.

Jonas Diezun

Jonas ist Gründer von RADICE. Selbst begeisterter Leser liebt er es, im Münchner Umland in den Bergen wandern zu gehen. Jonas schreibt über Schlaf, Produktivität, Arbeit und die Wissenschaft dahinter. Er hat in New York und München studiert und in diversen Startups gearbeitet. Sein bester Tipp rund um Schlaf? Einen festen Rhythmus haben und Schlaf und Erholung als wichtige Säule der eigenen Gesundheit sehen. Es ist die Grundlage für unser Wohlbefinden.
Entdecken Sie seine Lieblings-Teile hier