Diese Atemtechnik kann deinen Schlaf verbessern

This Breathing Technique Promises to Help Improve Your Sleep
Stell dir vor, Schlafen wäre so einfach wie das Atmen. Kein drehen und wenden, keine nächtlichen Podcasts, keine Schlafhilfe, keine Schafe zählen.

Du brauchst dich nur hinlegen, eine gemütliche Position einnehmen und dann langsam und leise einschlummern.

Laut Dr. Andrew Weil, M.D., ist es möglich. Der Mann hinter der sogenannten 4-7-8 Atemübung betont, dass das Atmen ein wirkungsvolles Werkzeug für einen besseren Schlaf und letztlich eine verbesserte Gesundheit ist. "Atmung beeinflusst stark die Physiologie und Denkprozesse, sowie Stimmungen", sagte er in dem Blogeintrag Die Kunst und Wissenschaft des Atmens. "Indem du einfach deine Aufmerksamkeit auf dein Atmen richtest, ohne zu versuchen, es zu verändern, bewegst du dich in Richtung Entspannung."

Dies war die unterliegende Philosophie für die 4-7-8 Atemübung, die auch als "Der Entspannende Atem" bekannt ist. Verwurzelt mit Pranayam – eine alte indische Praxis – sollte diese Übung das Nervensystem beruhigen, Stress und Ängste abwehren und den Körper darauf vorbereiten, sich zu entspannen und auszuruhen. "Beim Yoga-Atmen muss die Zungenspitze hinter den oberen Frontzähnen gehalten werden", erklärte Weil. "Du atmest ruhig durch deine Nase ein und bläst die Luft kraftvoll durch deinen Mund mit einem zischenden Geräusch hinaus."

Die Übung dauert nur 30 Sekunden, fügt er hinzu. Der Trick dahinter ist einfach:

Schließe den Mund und atme leise ein, während du im Kopf bis vier zählst.
Halte den Atem an und zähle derweil bis sieben.
Während du bis acht zählst, atme mit einem zischenden Geräusch durch den Mund aus.

 

Dies, erklärte er, war ein Atemzug. Der Zyklus muss drei weitere Male für insgesamt vier Atemzüge wiederholt werden.

Diese einfache Atemtechnik, die als "natürliches Beruhigungsmittel für das Nervensystem" beschrieben wird, lädt die Lungen vollständig mit Luft auf und lässt mehr Sauerstoff in den Körper gelangen. Dies fördert wiederum einen Zustand der Ruhe. Stress und Angst können so gesenkt werden, sogar Symptome von Schlaflosigkeit können bekämpft werden. Manche können diese Übung auch dazu nutzen, Heißhunger zu unterdrücken und Zorn zu bewältigen.

Um diese Technik zu maximieren, muss sie zweimal täglich durchgeführt werden. Sobald diese Atemübung zur Gewohnheit gemacht ist, kann sie eine wunderbare Einschlafhilfe sein. "Es ist ganz einfach", sagte Weil über die 4-7-8 Atemtechnik. "Sie nimmt kaum Zeit in Anspruch, benötigt keine Ausrüstung und kann überall durchgeführt werden."

Es hat sich gezeigt, dass richtiges Atmen das Herz, Gehirn, Immunsystem und alle weiteren Körperfunktionen positiv beeinflusst. Die unmittelbaren Auswirkungen sind beruhigend, der Blutdruck wird ausgeglichen und sogar der pH-Wert im Blut wird verändert. Vor allem aber trainieren gute Atemtechniken die Reaktion des Körpers auf Stresssituationen und reduzieren die Produktion schädlicher Hormone.

Wenn du heute Abend in deinen Seidenpyjama schlüpfst und zu Bett gehst, warum nicht diese Atemübung ausprobieren und dessen Vorteile ausnutzen?

Nele Köstler

Nele ist Co-Founder von RADICE. Sie liebt es, die Welt nach Neuem zu durchkämmen, Menschen, neue Trends und Lebensarten kennenzulernen. Als Philosophin ist Lesen und auch Schreiben ein fester Bestandteil ihrer täglichen Routine. Wenn Sie schreibt, dann über Achtsamkeit, Selbst-Ermächtigung oder über Wellness & Health. Nele hat in München & New York studiert sowie in internationalen Unternehmen wie auch kleinen Startups gearbeitet. Ihr Rat zum Thema Schlaf: Beruhige Deinen Geist und Deine Seele vor dem Zubettgehen. Am besten mit einem kurzen Spaziergang, einer Meditation oder einer Tasse Tee im Dunklen.
Finden Sie ihre Lieblings-Pyjamas hier