Häufige Schlafstörungen und was Du dagegen tun kannst

Common Sleep Disorders and What to Do About Them
Dein nächtlicher Schlaf könnte von einer oder mehreren dieser verbreiteten Schlafstörungen beeinträchtigt sein. Finde heraus, wie Du sie behandeln kannst.

Schlaf ist eines der einfachsten Dinge auf der Welt, aber nicht, wenn Du an einer Schlafstörung leidest. In den USA ermittelte die National Sleep Foundation einen Schlafindex, der verriet, dass 35 % der Erwachsenen einen schlechten oder mittelmäßigen Schlaf hatten, während 25 % der Befragten angab, dass sie in den letzten sieben Tagen nicht ein einziges Mal energiegeladen aufgewacht waren. „Psychology Today“ bezeichnete es als die „nächste globale Gesundheitskrise“ und stellten es neben HIV, Unterernährung und sogar chronische Krankheiten. Wenn es Dir schwerfällt, zu schlafen, dann wisse, dass Du nicht alleine bist. Aber Du musst dieses Problem behandeln, damit Du in einen gesünderen, ausgeruhten Zustand zurückkommen kannst.

Im Jahr 2012 begann die University of Warwick Medical School eine Forschung, die mehrere Länder in Asien und Afrika umfasste. Unter der Leitung von Dr. Med. Saverio Stranges, PhD, zielte das Team darauf ab, die Prävalenz von Schlafproblemen zu messen, vor allem bei Menschen mit niedrigem Einkommen. Es wurden Gemeinschaftsweite Stichproben aus Entwicklungsländern gesammelt und die Ergebnisse sind überraschend.

  • 17 % der Befragten leiden unter Schlafstörungen
  • Schlafstörungen kommen häufiger bei älteren Erwachsenen und Frauen vor
  • Menschen, die eine geringe Lebensqualität angeben, leiden darunter
  • Schlafprobleme können auf Angstzustände und Depressionen zurückgeführt werden

Zu wenig Schlaf ist aber nicht nur von einem Problem verursacht. Wenn Du Dich in Deinem Bett stundenlang herumwälzt, ohne einschlafen zu können, leidest Du wahrscheinlich an einer der folgenden Schlafstörungen.

Schlaflosigkeit

Die häufigste aller Schlafstörungen ist Schlaflosigkeit, die oft durch hohe Belastungen verursacht wird, die zu Angst oder Depression übergehen können. Menschen mit Drogen- oder Alkoholmissbrauch leiden auch darunter. Wenn man an Schlaflosigkeit leidet, ist das Einschlafen oder Durchschlafen für lange Zeit – laut Experten mindestens drei Monate – eine große Mühe. Leidest Du an Schlaflosigkeit? Hole Dir ein Rezept vom Arzt oder plane eine Schlaftherapie, um diese chronische Erkrankung zu behandeln.

Schlafapnoe

Experten bezeichnen diese Störung als eine Verstopfung im Hals, die einen dazu zwingt, laut zu schnarchen oder würgende Geräusche zu erzeugen, während man sich anstrengt zu atmen. Wenn Du an Schlafapnoe leidest, kannst Du Nachwirkungen erleben wie Kopfschmerzen, Tagesmüdigkeit und nach langem Sitzen einschlafen. Um diese Störung zu behandeln, muss man sich einer Therapie unterziehen, die als CPAP (Continuous Positive Airway Pressure) bezeichnet wird, wobei eine Maschine dem Schläfer einen stetigen Luftstrom zuführt und gleichzeitig eine Verstopfung des Rachens verhindert.

Narkolepsie

200.000 Erwachsene werden jährlich mit dieser Störung diagnostiziert. Hier schläft man mitten am Tag mit oder ohne Stimulation ein. Laut Experten können Narkolepsie-Betroffene das Gefühl zwischen hellwach und schlafend nicht unterscheiden. Die Ursache? Abnormalitäten im Bereich des Gehirns, wo REM-Schlaf auftritt. Diese Störung kann auch mit einer Kataplexie in Verbindung gebracht werden, einem ähnlichen Zustand, bei dem man aufgrund emotionaler Reaktionen in Ohnmacht fällt. Ärzte verwenden häufig Medikamente, um dieses Problem zu behandeln.

Nächtliche Bewegungsstörungen

Ruhelose Beine, periodische Extremitätenbewegungen und Beinkrämpfe gehören zu den Störungen, die man in diesem Zustand erleidet. Experten konnten noch keine Ursache für diese Bedingungen feststellen, aber einige deuten darauf hin, dass es erblich ist. Während des Schlafes leidet man unter dem überwältigenden Drang, die Glieder und Beine zu bewegen. Manche Betroffene treten jede Nacht sogar Hunderte von Malen. Wie behandelt man es? Ernährungsumstellung ist ein Muss. Verringere die Aufnahme von Koffein und Alkohol und integriere Bewegungsaktivität ein Teil Deiner täglichen Routine.

Schlafwandeln

Ist es Dir vorgekommen, dass Du irgendwo anders aufgewacht bist, als wo Du eingeschlafen bist? Vielleicht warst Du Schlafwandeln. Menschen mit Schlafmangel, Fieber oder Medikamenteneinnahme können daran leiden. Versuche die Flüssigkeitsaufnahme vor dem Zubettgehen zu reduzieren, um diesen Kampf zu überwinden. Stelle sicher, dass Du eine ruhige, weniger stressige Schlafumgebung hast. Ein regelmäßiger Zeitplan für Deinen Schlaf wird auch helfen.

Zähneknirschen

Wenn Du am Morgen Kopfschmerzen oder einen schmerzenden Kiefer verspürst, hast Du womöglich im Schlaf die Zähne geknirscht. Meist leiden Menschen, die unter starkem Stress stehen, unter dieser Störung. Allerdings ist dieser Zustand sehr häufig, alleine in den USA kämpfen 45 Millionen Menschen mit Zähneknirschen. Um dies zu überwinden, wird Dir Dein Zahnarzt möglicherweise einen Mundschutz empfehlen, der Deine Zähne im Schlaf in Position hält.

Nachtangst

Hast Du jemals einen schlechten Traum gehabt, der Dich mitten in der Nacht zu einem grausenden Schrei gebracht hat? Es könnte ein Nachtschreck sein. Menschen, die daran leiden, können schwer aufwachen – und wenn sie es tun, fühlen sie sich verwirrt. In einigen Fällen kann die Konfrontation mit einem Betroffenen dieser Störung schädlich sein. Was ist die Ursache? In erster Linie wird Nachtangst auf Krankheit, Medikamente oder Schlafmangel zurückgeführt. Um diesen Zustand zu behandeln, frage Deinen Arzt um eine Verschreibung. Es hilft auch, die Schlafumgebung des Patienten zu verbessern, wie z. B. die Beleuchtung und die Temperatur des Raumes zu optimieren.

Schlafen kann für einige eine Anstrengung sein und es hilft, ihre Kämpfe zu kennen, wenn sie zu Bett gehen. Der erste Schritt zur Überwindung dieser Störungen besteht darin, sie zu verstehen. Dann kannst Du behandelt werden und dann kannst Du gewiss wieder ruhig schlafen.

Du kannst nicht gut schlafen? Eine Schlafmaske aus Seide kann helfen. Durchstöbere unsere Kollektion.

Caris Cruz

Caris schreibt über Wellness, Living und Lifestyle-Themen für RADICE. Sie stammt aus den tropischen Philippinen und betritt die Welt immer mit einem Buch und ihrer Kamera. Sie liebt es, ihre verschiedenen Eindrücke aller Länder in Wörter zu übersetzen und aufzuschreiben. Wie man am besten schlafen kann laut Caris? – Lass den Stress hinter dir, entspanne dich bewusst und lasse nur gute Gedanken an dich ran.